Artikel Ordnung
Artikel Startseite » Adventkalender » Helmut Schön
Helmut Schön
 Helmut Schön - SG Dresden Friedrichstadt / Dresdner SC
Fußball

geb. 15. September 1915 in Dresden;
gest. 23. Februar 1996 in Wiesbaden


Als Spieler wurde er mit dem Dresdner SC 1943 und 1944 Deutscher Fußballmeister, mit der SG Dresden-Friedrichstadt 1950 Vize-DDR-Meister und gewann 1941 und 1942 den Tschammerpokal (Vorgänger des DFB-Pokals). Helmut Schön bestritt als Stürmer zwischen 1937 und 1941 16 Länderspiele für Deutschland und erzielte dabei 17 Treffer. Damit ist er von den Spielern mit mind. 10 Länderspielen nach Gerd Müller der Spieler mit der zweitbesten Torquote (1,06).

Der Trainer

Als Spielertrainer trainierte er von 1945–49 die Sachsen-, von 1949–50 die Ostzonenauswahl, danach floh er wegen auf Anweisung der SED-Führung verschobener Spiele in den Westen. Nach einem kurzen Gastspiel als Spieler beim FC St.Pauli in Hamburg (1949/50), wo er zusammen mit alten Dresdner Weggefährten wie Heiner Schaffer, Fritz Machate, Walter Dzur, Karl Miller und Heinz Hempel einige Pflichtspiele absolvierte, zog es ihn nach Berlin, wo er bis Januar 1951 die Mannschaft von Hertha BSC trainerte. Nach dem Sportlehrerexamen an der Sporthochschule Köln trainierte er zunächst den SV Wiesbaden und dann von 1952 bis 1956 die Auswahl des damals selbständigen Saarlands. Mit dessen Mannschaft traf er in der Qualifikation zur Fußballweltmeisterschaft 1954 auf die Deutsche Nationalmannschaft.

1956, als das Saarland ein Teil der Bundesrepublik Deutschland wurde, wurde er Assistent vonSepp Herberger, dem er am 9. November 1964 als Bundestrainer der Fußballnationalmannschaft nachfolgte.

Erfolge als Trainer

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft wurde unter Schön 1966 Vizeweltmeister bei der WM in England, 1970 Dritter bei der WM in Mexiko, 1972 Fußballeuropameister bei der EM in Belgien, 1974 Fußballweltmeister in Deutschland und 1976 Vizeeuropameister bei der EM in Jugoslawien.

Helmut Schön ist damit der bisher erfolgreichste Bundestrainer. Er ist der einzige Trainer überhaupt, der in seiner Trainerlaufbahn Fußballweltmeister und Fußballeuropameister wurde. In seine Zeit fallen auch die ersten Siege gegen England (1. Juni 1968, 1:0) und Brasilien (16. Juni 1968, 2:1). Als Bundestrainer erreichte er in 139 Länderspielen 87 Siege und 30 Unentschieden. Nur 22mal verließ Schön als Verlierer eines Länderspiels ein Stadion.


 Partner und Sponsoren

SV Sachsen

OSD

Dresdner SSV

AOK Sachsen

Fit 4 Marathon

Partner werden
 Ereignisse
<< November 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Keine Ereignisse.

 Foren Themen
Neueste Themen
Pokern – Trendsport zum Testen
Neue Saison - mit Tippspiel ??
Bundesligatippspiel - das F...
Weihnachts-LAN-Party am 09....
the nigger done reeniurse
 Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.