Artikel Ordnung
Artikel Startseite » s-bsg WM Kolumne » 06 - Das System Maradonna
06 - Das System Maradonna

 Gestern habe ich gelesen, dass ein System, das darauf aufgebaut ist, alle 5 Minuten zu beten, bei einer Weltmeisterschaft scheitern muss. Und ich will noch hinzufügen, dass etwas, was man nur mit Rosenkranz und einer erheblichen Portion Selbstdarstellung am Leben erhält, kein System sein kann.


Hatten sie uns nicht pausenlos erzählt, dass es die deutschen Jungspunde mit der besten Sturmreihe der Welt zu tun bekämen und dass sich die deutsche Abwehr im südafrikanischen Winter ganz warm anziehen müsse? Hatten sie uns nicht erzählt, dass keine Mannschaft in diesem Turnier den weltbesten 'mein maradonna' Messi auch nur annähernd in den Griff bekommen könne? Hatten sie uns nicht erzählt, dass schwarz-rot-gold nur eine Episode auf dem vorbestimmten Weg zum Titel sein würde? Und sie hätten uns an diesem Samstag noch viel mehr erzählen können!

Wenn der Innenverteidiger, der sich bei Anwesenheit der allerachsobesten Offensivmannschaft auf dem Feld eigentlich um ganz andere Dinge zu kümmern hat, im gegnerischen Strafraum aufhält und sich höchstselbst aufs Toreschießen verlegt, stimmt am System etwas nicht. Arne Friedrich Superstar!

Ob Schweinsteiger nervös sei? Nee, war er nicht! Weswegen auch? Er hat sie ausgetanzt und es schien, als habe ihn das nicht einmal angestrengt. Wem fehlt da der Herr Ballack?

Es ist ja höchstselten, dass ich hier Lobeslieder auf die deutschen Fußballer singe, aber nach diesem Spiel kann ich nicht anders. Nur eines macht mir wirklich Sorge. Heißt es doch, dass man dabei ist, große Fehler zu machen, wenn man von seinen Feinden gelobt wird. Schon mal einen Blick in die internationale Presse gewagt? Hier ein paar Kostproben:

"Deutschland besetzte das Mittelfeld geschickt, griff öfter und besser an, und Schweinsteiger war einfach formidabel. Argentinien hingegen? Wille und Drang, ja, ansonsten chaotische Taktik."

"Deutschland auf einem anderen Planeten. Die Spielweise schlägt alle Fußballliebhaber in ihren Bann. Es ist das Symbol einer neuen Ära, die vor zwei Jahren von Spanien eröffnet wurde."

"Deutschlands multiethnische Elf ist jetzt der absolute Titelfavorit. Seit Netzer und Beckenbauer 1972 hat es keine bessere Mannschaft gegeben."

"Die ersten sechs Minuten der deutschen Mannschaft rund um das 1:0 waren vielleicht der beste Fußball, der jemals gespielt wurde.“

Nun, Herr Maratonna, 1458 Rosenkränze beten und dann in Brasilien wieder ein Viertelfinale gegen Deutschland spielen.

Und? Sonst so? Spanien, Holland und Uruguay sind noch dabei – noch ein Beweis für die Vormachtstellung des südamerikanischen Fußballs.

 Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
 Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
 Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 Partner und Sponsoren

SV Sachsen

OSD

Dresdner SSV

AOK Sachsen

Fit 4 Marathon

Partner werden
 Ereignisse
<< Juni 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Keine Ereignisse.

 Foren Themen
Neueste Themen
New sexy website is availab...
Pokern – Trendsport zum Testen
Information im OSD.net der ...
3. Pokerabend am 11.09.2007
WM-Tippspiel
 Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.